Hinweis

Der Arbeitgeber kann nach § 1 a Kündigungsschutzgesetz dem Arbeitnehmer im Kündigungsschreiben bei einer betriebsbedingten Kündigung eine Abfindung anbieten, unter der Voraussetzung, dass der Arbeitnehmer die Frist zur Erhebung der Kündigungsschutzklage verstreichen lässt. Mit Ablauf der dreiwöchigen Frist für die Klageerhebung entsteht dann der Abfindungsanspruch. Die Höhe der Abfindung beträgt 0,5 Monatsverdienste für jedes Jahr des Bestehens des Arbeitsverhältnisses.
30.4.2008